© Pixabay

Kunstminister kommt ins Landshuter Theater-Provisorium

Wenn ein Provisorium zum Dauerzustand wird, ist der Ärger groß.
Vor allem, wenn ein Ende der „Übergangslösung“ nicht in Sicht ist.
Das gilt für das Landshuter Stadttheater, das seit Jahren in einem Zelt untergebracht ist – mit allen Nachteilen.

Darum bekommt der bayerische Kunstminister Bernd Sibler heute wohl einiges zu sehen und zu hören.
Er besucht am Mittag das Theaterzelt.
Wir sind natürlich mit dabei und sagen, ob der Minister aus Niederbayern ein offenes Ohr hatte.