Kontrollprogramm für Biogasanlagen gefordert

Mitte März sind rund 1000 Kubikmeter Gülle in die Große Laaber bei Pfeffenhausen gelangt.
Die Folgen: viele tote Fische und stark verschmutztes Wasser.
Nach diesem heftigen Biogasunfall werden vom Wasserwirtschaftsamt nun ständig Wasserproben genommen, um zu schauen, ob sich der Fluss wieder selbstständig regenerieren kann.
Und um solche Naturkatastrophen in Zukunft zu verhindern, fordert die SPD Landtagsabgeordnete Ruth Müller nun ein landesweites Kontrollprogramm für alle Biogasanlagen in Bayern.