© Staatliches Bauamt Landshut

Kommt Teil der „Landshut“ nach Landshut?

Immer mehr Menschen möchten offenbar die historische Lufthansa-Maschine „Landshut“ in Landshut ausstellen.
In die Diskussion um eine mögliche Rückholung des Flugzeugs, das im „Deutschen Terror-Herbst“ 1977 entführt worden war und nun in Brasilien verrottet, hat sich jetzt der Bundestagsabgeordnete Florian Oßner eingeschaltet. Es wäre schön, „wenn zumindest für einen Teil des Flugzeugs die Stadt Landshut der Ort für dieses Gedenken sein könnte“, teilte der CSU-Politiker aus dem Landkreis Landshut mit. Im neuen Stadtmuseum könnten Geschichte und Technik der Boeing 737 aufgearbeitet werden.
Ob das Flugzeug überhaupt nach Deutschland kommt, war laut Auswärtigem Amt zuletzt noch offen. (dpa)