Knochenfund auf Baustelle

Einen Grusel-Fund machen Bauarbeiter in Pilsting.
Sie stoßen auf ein Skelett.
Die Knochen liegen etwa 50 Zentimeter unter der Erde.
Es handelt sich um die Überreste einer Frau.
Aber keine Sorge, ein Verbrechen ist nicht passiert.
Das Skelett min dem Grab stammt aus dem zweiten oder dritten Jahrhundert vor Christus.
Der Fund aus dem Pilstinger Baugebiet kommt nach München und wird dort untersucht.