© Staatliches Bauamt Landshut

Kleiner Luca nicht traumatisiert

Dem kleinen Sohn des mutmaßlichen Mörders aus Freyung geht es gut. Das haben die Behörden gestern auf einer Pressekonferenz mitgeteilt.
Seit Dienstag ist der 18 Monate alte Bub wieder in Niederbayern.Hinweise auf eine Traumatisierung gibt es nicht.Wo der kleine Luca leben wird, wollen die Behörden erst nach einer sorgfältigen Prüfung entscheiden.Sein Vater war am Wochenende in Spanien verhaftet worden. Er soll die Mutter des Kleinen umgebracht zu haben. Wann der 22-Jährige nach Deutschland gebracht wird, ist noch unklar.