Kleiner Bub mit großem Glück

Großes Glück hat ein zweijähriger Junge aus Unterdietfurt.
Er sieht seiner Mutter gestern Nachmittag bei der Arbeit zu.
Die Bäuerin ist damit beschäftigt, Gras maschinell zu zerkleinern.
Der Kleine greift völlig unvermittelt in das Laufband der Maschine.
Er kann aber noch vor Eintreffen der Feuerwehr wieder befreit werden.
Die Ärzte in der Kinderklinik können dann Entwarnung geben: Die Verletzungen werden keine bleibenden Schäden hinterlassen.