© Marcel Mayer

Kleine Spaziergängerin geht der Polizei in die Arme

Ein einsamer Spaziergänger in der Innenstadt ist an sich kein Fall für die Polizei.
Es sei denn, der Spaziergänger ist noch sehr jung.
So wie vorgestern in Pfarrkirchen.
Da läuft ein fünfjähriges Mädchen ganz alleine durch die Pfarrkirchner Ringallee, und das bleibt nicht unbemerkt.
Passanten rufen die Polizei – zeitgleich trifft die mit dem Vater des Mädchens ein, der sich bereits auf die Suche gemacht hatte.
Der 14-jährige Bruder hätte auf die Kleine aufpassen sollen und war eingeschlafen.
Das hatte die kleine Madame für ihren Stadtbummel genutzt.