© Staatliches Bauamt Landshut

Keine Party auf der Brücke

In Passau ist die größte Silvesterparty der Stadt abgesagt worden.
Die Stadt hat bestätigt, dass auf der Marienbrücke Partyverbot giltDie Stadtväter haben von einer abstrakten Terrorgefahr gesprochen, aber daran scheiden sich die Geister. Die einen sagen, die Innbrücke ist kein Terrorziel und es ist falsch, sich vor der Terrorangst zu verkriechen. Andere sagen, es ist sowieso am besten, die Brückenparty zu streichen. Da ist stundenlang eine Hauptverkehrsader der Stadt komplett dicht, da zünden immer wieder Spaßvögel Böller in der Menge, der Fluss wird vollgemüllt, und es ist ein Wunder, dass noch nie jemand in den Fluss gefallen ist. Egal wer Recht hat: die Party ist Geschichte.