Kein Bedarf für die Notunterkunft

In der Nacht muss Landshut schnell handeln.
Wegen eines Großbrandes in einem Mehrfamilienhaus stehen von einer Minute auf die andere viele Menschen auf der Straße.
Über 50 Bewohner müssen evakuiert werden, so die aktuellen Zahlen.
In Windeseile richtet die Stadt in der S-Arena eine Notunterkunft ein.
Aber die wird zum Glück gar nicht gebraucht.
Bis auf ein älteres Ehepaar, das in einem Hotel untergebracht wird, kommen alle bei Freunden und Verwandten unter, sagte uns ein Pressesprecher der Stadt Landshut.

Nach dem Großbrand beginnt jetzt die Suche nach der Ursache.
Noch ist aber völlig unklar, warum das Feuer kurz vor Mitternacht ausgebrochen ist.
Gebrannt hat es in einer U-förmigen Mehrparteienanlage.
Einfach war der Einsatz für die Feuerwehr nicht.
Um Platz für eine zweite Drehleiter zu machen, mussten die Helfer erstmal mit schwerem Gerät Fahrradständer und Wäschespinnen beseitigen.
Jetzt muss geklärt werden, wann die evakuierten Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück können.