Katzenschmuggel fliegt beim Zoll auf

Eingepfercht in eine 60 x 30 Zentimeter Tasche hat eine Frau aus Moskau vier Siam Oriental Katzen nach Deutschland geschmuggelt. Die Russin wollte die edlen Tiere in Deutschland verkaufen. Die Abnehmer warteten bereits am Flughafen München. Aber die Zollfahnder entdeckten die Katzen. Zwei der Katzen sind dann wegen veterinärrechtlichen Unstimmigkeiten in ein Tierheim gebracht worden. Die beiden anderen konnten zu ihren neuen Besitzern. Die Tierschmugglerin bekommt eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung. Die vier Siam Katzen sind rund 2500 Euro wert.