Kampfansage gegen Flächenfraß

Flächensparen statt Flächenfraß ist das Gebot der Stunde.
Und genau dieses Ziel hat der bayerische Wirtschaftsminister heute vielen niederbayerischen Landräten und Bürgermeistern in Landshut mit auf den Weg gegeben.
Und Hubert Aiwanger hatte auch schon einige konkrete Maßnahmen mit im Gepäck.
Wie z.B. mehr in die Höhe anstatt in die Breite bauen, oder auf die eine oder andere Umgehungsstraße zu verzichten.
Noch in diesem Jahr soll nämlich das Fünf Hektar Ziel im Landesentwicklungsprogramm der bayerischen Staatsregierung verankert werden.
Aktuell werden in Bayern aber immer noch täglich  ca. 12 Hektar, das sind rund 20 Fußballfelder, versiegelt.