© justin bieber

Justin reißt der Geduldsfaden

Viele von uns träumen davon, viele tausend Follower auf Instagram zu haben – vielleicht sogar Millionen.

Aus dem Segen von digitaler Aufmerksamkeit wird aber auch ein Fluch – wie gerade für Justin Bieber. Er sorgt fast im Tages-Rhythmus für neue Schlagzeilen – obwohl er aktuell eigentlich „Pause von der Musik“ macht.

Vielleicht gerade deshalb beschäftigen sich seine Fans vor allem mit seinem Privatleben.

So brachte nur ein bösartiger Kommentar bei Justin das Fass zum Überlaufen: weil ein Fan seine Frau beschimpfteund ihm unterstellt hat, Justin liebe in Wahrheit noch seine Ex Selena Gomez, explodierte der förmlich im Netz – und so wurde aus einem harmlosen Troll-Fan-Post plötzlich eine Story, die seitdem um die Welt geht.

Selena Gomez werde immer einen Platz in seinem Herzen haben, schrieb Justin klar und deutlich. Und seinen „kranken unreifen Followern“ erklärte er: wer seine Frau Hailey beleidigt, beleidigt automatisch auch ihn.

Dazu sein sicher etwas naiver Ratschlag an seine Follower: „Wer nichts Nettes zu sagen hat, sagt einfach nichts!“ Ein Tipp, an den er sich aber leider in der Vergangenheit ja selbst nicht immer beim Posten im Netz gehalten hat.

Sicher nicht ganz zufällig tauchen deshalb jetzt aktuelle Bilderstrecken bei Hailey und Justin Bieber auf, die zeigen sollen, wie harmonisch die beiden gerade leben.

Letzte Woche hat Justin eine neue Luxus-Villa für mehrere Millionen Dollar gekauft: nichts, was seine Fans ihm nachmachen könnten im eigenen Leben.

Dafür postet das Pärchen jetzt Fotos vom Pizza-Lieferservice für einen gemütlichen Abend zu zweit – ganz bodenständig, wie im Leben ihrer Fans zuhause und ganz ohne Hollywood-Glamour.

Schwer zu sagen, wo Justin im Moment echtes Privatleben mit Millionen Fans teilt – und wo solche Posts nur inszeniert sind, um unliebsame Gerüchte und Kritik zu vertuschen.

Man kann ihm nur mehr Gelassenheit wünschen – auch beim Umgang mit seinen eigenen Fans.