Jungbulle spielt Katz und Maus

Großwildjagd ist gerade in dem Bereich Pfeffenhausen, Schmatzhausen und Eschenloh angesagt.
Hier treibt sich ein ausgebüxter Jungbulle herum:
Die Polizei und ein Tierarzt mit Betäubungsgewehr sind ihm auf der Spur.
Wahrscheinlich hat sich der Jungbulle in einem Waldstück versteckt.
Es ist aber auch möglich, dass sich das 700 Kilo schwere Tier auf eine Straße verirrt.
Autofahrer sollten also aufpassen – und wer den Jungbullen sieht, ruft bitte die Polizei.

Gestern Abend war einem Landwirt der Jungbulle entlaufen.
Das Tier war zunächst auf der Kreisstraße zwischen Pfeffenhausen und Schmatzhausen unterwegs, bevor sich seine Spur im Waldgebiet bei Limbach verlor.
Die Suche durch Feuerwehr, Polizei, Jäger und Landwirt wurde wegen Dunkelheit abgebrochen und geht heute weiter.