© Schmitzer / InnKlinikum

InnKlinikum: Grenze der Belastbarkeit erreicht

Die zweite Corona-Welle trifft auch das InnKlinikum mit voller Wucht.
Durch die große Zahl der stationären Covid-Patienten ist im Klinikverbund der Landkreise Altötting und Mühldorf die Grenze der Belastbarkeit erreicht.
Aktuell werden dort fast 80 Corona-Infizierte und mehr als 10 Verdachtsfälle behandelt.
Auf der Intensivstation sind kaum noch Plätze frei.
Trotzdem der Schaffung neuer Corona-Stationen in Burghausen ist es eng.
Die nächsten Wochen stellen eine riesen Herausforderung für das InnKlinikum dar.
Deshalb appelliert der Vorstandsvorsitzende Thomas Ewald an die Bürger, ihren Beitrag zur Bewältigung der Krise zu leisten.
„Bitte halten Sie sich an die  AHA-Regeln und an die Vorgaben der Politik – auch wenn diese persönliche Einschränkungen bedeuten.
Jede vermiedene Corona-Ansteckung hilft den Mitarbeitern in den Kliniken bei der Bewältigung der Patientenversorgung“, so Ewald.