In der Asylunterkunft gehen die Lichter aus

Immer mehr Asylunterkünfte in Niederbayern werden geschlossen.
Seit über zwei Jahren gibt es das Asylheim in Wurmannsquick.
Ende des Monats wird die Unterkunft dicht gemacht.
Momentan leben in dem Haus noch acht Bewohner.
Die werden woanders untergebracht.
Wenn sie dazu berechtigt sind, können die Bewohner auch privat einen Mietvertrag in dem Haus abschließen.