© Weinzierl / Landratsamt Landshut

Impfbus geht ab Freitag auf „Spritztour“

Er steht schon seit einiger Zeit bereit:
Der Impfbus im Landkreis Landshut.
Jetzt kann er endlich starten – ab Freitag rollt er und bietet an verschiedenen Stationen im Landkreis mobile Impfungen an.

Die erste Station ist übermorgen in Vilsbiburg.
Hier hält der Bus an der Vilstalhalle an.
Das Landratsamt will mit dem neuen Impfbus etwa 100 Personen täglich immunisieren.

Der „Fahrplan“ des Impfbusses sieht wie folgt aus:

Montags: Impfgebiet 1 am Standort Mehrzweckhalle Rottenburg. Deckt die Gemeinden Pfeffenhausen, Rottenburg und Hohenthann ab.

Dienstags: Impfgebiet 2 an der ESKARA Essenbach. Hier sind der Markt Essenbach sowie die Gemeinden Niederaichbach, Postau, Weng und Wörth zugeordnet.

Mittwochs: Impfgebiet 3 am Klosterparkplatz in Furth. Dieser Standort umfasst die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Weihmichl, Obersüßbach, Furth und Bruckberg.

Donnerstags: Impfgebiet 4 an der Goldbachhalle in Ergoldsbach, für die Einwohner der Gemeinden Neufahrn, Ergoldsbach und Bayerbach (bei Ergoldsbach).

Freitags: Impfgebiet 5 in der Stadthalle Vilsburg für die Bürger Vilsbiburgs.

Samstags: Impfgebiet 6 an der Grund- und Mittelschule Velden, für die Gemeinden Wurmsham, Velden und Neufraunhofen.

Sonntags: Impfgebiet 7 an der Grund- und Mittelschule Gerzen. Es umfasst mehrere Gemeinden im südlichen Landkreis Landshut: Bodenkirchen, Schalkham, Aham, Gerzen und Kröning.

Impfgebiet 8, das weiter am Impfzentrum in Kumhausen-Preisenberg sieben Tagen die Woche in Betrieb ist. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Gemeinden Kumhausen, Adlkofen, Tiefenbach, Vilsheim, Eching, Geisenhausen, Buch a. Erlbach, Baierbach, Altfraunhofen, Altdorf und Ergolding bleiben hier zugeordnet.