Im Teer versunken

Ein Schwertransporter gerät gestern bei Zeilarn auf Abwege.
Der 53-jährige Fahrer ist auf einer Staatsstraße unterwegs.
Auf seinem Auflieger transportiert er ein Bohrgerät, das ganze 100 Tonnen wiegt.
Die Teerdecke hat bereits mit der Sonne zu kämpfen, bei so viel Gewicht geht sie dann endgültig in die Knie.
Beim Abbiegen rutscht der gesamte Auflieger ab und versinkt im Seitenstreifen.
Mehrere Feuerwehren müssen zur Bergung anrücken.
Die zieht sich über mehrere Stunden hin.