© Freilichtmuseum Massing

Hummel-Museum in Massing mit Verspätung

Bei Fans gelten sie als Symbol für eine heile Welt:
Die Porzellanfiguren der Künstlerin Berta Hummel aus Massing im Landkreis Rottal-Inn.
In Zukunft sollen die Werke im Freilichtmuseum Massing ausgestellt werden – mit dem Bau dauert es aber noch.

Baubeginn ist wohl erst nächstes Jahr, heißt es von der Regierung von Niederbayern.
Mit den Planungen dafür soll bald ein Architekturbüro beauftragt werden.
Wenn der Anbau in Massing fertig ist, wird da eine riesige Hummel-Sammlung zu sehen sein:
Rund 3500 Figuren und 1200 Bilder.

Alfred Hummel bedauert, dass seine Familie die Entwicklungen vor allem aus den Medien erfährt  und vom Bezirk nicht einbezogen wird.
Dass sich der Bau verzögert, sei für die Familie problematisch, weil sie das Berta-Hummel-Haus nur bedingt anderweitig nutzen könne, solange sich darin noch die Sammlung befinde.
Momentan nutze sein Sohn als Eigentümer das Haus.