© Staatliches Bauamt Landshut

Hühner hinter Gittern

Die Vogelgrippe hat sich im Landkreis Landshut bisher offenbar nicht weiter ausgebreitet. Der bisher einzige Fall ist im Gemeindebereich Niederaichbach aufgetreten.
Dort wurde ein Schwan gefunden, der an dem Vogelgrippevirus verendet war.In Bayern gilt eine allgemeine Stallpflicht für Haus-und Nutzgeflügel.
Von der Stallpflicht, sind gewerbsmäßige Geflügelhalten, Züchter und Privatpersonen betroffen. Zu den gefährdeten Geflügelarten zählen Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasanen, Laufvögel, Wachteln, Enten, Gänse und auch Ziergeflügel. Nicht betroffen sind Greifvögel, Tauben, Papageien, Sittiche und viele weitere Sing- und Ziervögel wie beispielsweise Kanarienvögel oder Finken. Zur Umsetzung der Stallpflicht kann Geflügel in festen Stallgebäuden oder in Volieren untergebracht werden. Die Voliere muss mit einer dichten Abdeckung nach oben ausgestattet sein. Dies kann beispielsweise eine Plane, ein Wellblechdach oder Bauplastik. Die Seitenflächen der Volieren müssen Schutz vor Wildvögeln bieten.