© ArchivbildFunkhausLandshut

Hobbithaus darf stehen bleiben

Darauf einigten sich der Künstler Alois Riederer und das Landratsamt Landshut heute vor dem Verwaltungsgericht Regensburg. Das Hobbithaus bleibt als Künstlerwerkstatt stehen. Riederer kann an der Fassade weiterarbeiten. Die Öffentlichkeit darf das Kunstwerk aber nicht betreten. Das sieht der Vergleich der beiden Streitparteien vor. Das Verfahren zur Baugenehmigung läuft aber weiter.