Hilfe für bayerische Landwirte

Landwirte in Bayern sollen schnell und unbürokratisch Hilfe bekommen.
Das hat das Kabinett heute beschlossen.
Mit maximal 50 000 Euro pro Betrieb will der Freistaat Bayern die teils erheblichen Ertragseinbußen auffangen.
Aufgrund der anhaltenden Hitze und Dürre wird auf vielen Bauernhöfen das Futter für die Tiere knapp.
Landwirte müssen daher zukaufen.
Sie können Rechnungen mit Datum ab dem 1. August jetzt einreichen und bekommen dann Unterstützung.