© Staatliches Bauamt Landshut

Herzog kann sich Schaukeln lassen

Riesen Schritt bei den Vorbereitungen zur Landshuter Hochzeit: Die neue Sänfte wurde übergeben.
Es war ein großer Moment für die Hochzeiter:Auf der Ringlstecherwiese wurde die neue Sänfte abgenommen.Der wichtigste Punkt dabei war, ob das Zusammenspiel von Pferd, Geschirr und Sänfte passt.Und da klappte offenbar alles wie am Schnürchen.
Auch wenn bisher keine Quelle zur Landshuter Hochzeit belegt, dass Herzog Ludwig eine Sänfte benutzt hatte: Sie ist seit den Aufführungen nach dem 2. Weltkrieg Teil des „Fuhrparks“ der Landshuter Hochzeit und fester Bestandteil des Umzugs an den Aufführungssonntagen. Die alte Sänfte wurde seinerzeit nicht möglichst originalgetreu, sondern im soge­nannten „neu-gotischen“ Stil gebaut.Die alte Sänfte hatte darum nicht mehr den Ansprüchen der Förderer genügt.Darum wurde ein neues Exemplar gebaut.Vorlage für die neue Sänfte war ein sehr detailgetreues Gemälde aus dem 15. Jahrhundert.