Helfer wegen Sturms außer Puste

Ein Einsatz jagt den nächsten.
Auch die Feuerwehr im Landkreis Rottal-Inn kommt wegen des Sturms kaum zur Ruhe.
Vor allem mit umgestürzten Bäumen haben es die Helfer zu tun.
Alleine im Bereich Eggenfelden sind über zehn Straßen durch Bäume blockiert.
Im ganzen Landkreis sind in Spitzenzeiten bis zu 200 Helfer im Einsatz.
In einigen Gemeinden ist der Strom weg, weil Leitungen beschädigt sind.
Ob morgen eventuell nochmal die Schule ausfällt, wird am Abend entschieden.