HD-Qualität geht bald auf den Sender

Kabel, Streaming, Antenne oder Schüssel – wie schauen Sie Fernsehen?
Sollten Sie eine Dach-oder Zimmerantenne nutzen, ändert sich etwas:
Bald startet in Niederbayern das Antennenfernsehen in HD-Qualität.
Die Umschaltung ist am 13. März.
Für den Empfang der HD-Programme brauchen Sie einen neuen Receiver.
Den gibt es schon für etwa 20 Euro.

Und die Programme sind dann auf HD zu sehen:
ARD und ZDF mit ihren Sparten- und Gemeinschaftsprogrammen, Arte, 3sat, One, ZDFneo, ZDFinfo, Phoenix, Tagesschau24, der KiKA sowie BR Fernsehen Süd/Nord, der Bildungskanal ARD-alpha und die Dritten Programme:
HR, MDR, NDR, SWR und RBB.

Gesendet wird in Niederbayern von den Standorten Landshut, Brotjacklriegel, Passau und Pfarrkirchen.
Zwei Jahre nach dem Start von DVB-T2 HD in Deutschland steht in Bayern damit nun der Abschluss der Umstellung bevor.
Hinweis-Einblendungen im BR Fernsehen und ARD-alpha informieren Betroffene über die Umstellung.