© Staatliches Bauamt Landshut

Hanfplantage geht in Rauch auf

Das ist für einen jungen Mann in der Nähe von Braunau eher blöd gelaufen. Durch einen Zufall ist seine Cannabiszucht aufgeflogen.
Im Keller eines Mehrfamilienhauses hatte er die Pflänzchen gezüchtet – für bestes Wachstum von einer Infrarotlampe bestrahlt.Die fing aber zusammen mit einem Holzschrank zu brennen an.Feuerwehr und Polizei entdecken dann in dem Keller die Marihuanaplantage – jetzt laufen Ermittlungen gegen den Züchter.
Der Brand konnte durch die Feuerwehren rasch gelöscht werden. Das Mehrparteienhaus wird von insgesamt acht Familien bewohnt, von denen fast alle zum Zeitpunkt des Brandausbruches schliefen. Es entstand lediglich leichter Schaden im Wohngebäude