Haft für Landshuter Messerstecher

Insgesamt vier Tage hat das Landgericht Landshut verhandelt.
Am Ende muss ein junger Mann für sechs Jahre ins Gefängnis.
Der 19-Jährige hatte in einer Wohngemeinschaft auf einen Bewohner eingestochen.
Der wurde dabei verletzt.
Nur weil ein Zeuge eingegriffen hatte, passierte nicht noch Schlimmeres.
Wegen seiner Drogensucht muss der Angeklagte in eine Entzugsanstalt.