Gutes Jahr für niederbayerische Industrie

Protektionismus, Strafzöllen oder Brexit zum Trotz. Die traditionell exportstarke niederbayerische Industrie konnte auch im vergangenen Jahr ihren Erfolgskurs forstsetzen. Über die Hälfte des Umsatzes ging ins Ausland. Das verarbeitende Gewerbe bleibt damit das Rückgrat der regionalen Wirtschaft. Aber der stellvertretende Hauptgeschäftsführer derIndustrie-und Handelskammer Martin Frank Niederbayern sieht auch schon dunkle Wolken aufziehen. Im ersten Quartal gab es für die niederbayerische Industrie schon ein leichtes Umsatzminus.
Und die Herausforderungen steigen weiter an, so Martin Frank von der IHK.