Grüne kritisieren “ Einheimischenmodell “ in der Ochsenau

Seit Freitag ist der Weg für die Bebauung der sogenannten Ochsenau im Landshuter Osten frei. Die Entscheidung des Landshuter Stadtrats wird aber auch heftig kritisiert. Nicht nur, weil dort eine landschaftliche wertvolle Fläche in einigen Jahren Geschichte ist. Kritisiert wird auch das sogenannte „Einheimischenmodell“. Wie es momentan aussieht, werden in der Ochsenau vor allem Einfamilienhäuser entstehen – und kaum Mehrfamilienhäuser. Für die Grünen ist das wegen der angespannten Landshuter Wohnungslage ein Irrsinn. Die Fraktion befürchtet, dass Einheimische ohne ein dickes Bankkonto auch in der Ochsenau leer ausgehen werden.