Großmetzgerei muss Filialen schließen

Für die Angestellten der niederbayerischen Großmetzgerei Königsbauer geht es um die Wurst.
Denn ihre Jobs sind Gefahr.
Nach einer stundenlangen Betriebsversammlung ist jetzt klar:
Die Großmetzgerei ist pleite und meldet Insolvenz an.
Jetzt hofft der Geschäftsführer, dass er das Unternehmen wieder auf die Beine stellen kann.
Wie viele Filialen geschlossen werden müssen, steht noch nicht fest.
Standorte gibt es unter anderem in Abensberg, Straubing und Kelheim.