© Pixabay

Großeinsätze wegen Partys in Landshuter Flüchtlingsunterkunft

Gleich zweimal muss die Polizei am Wochenende mit viel Manpower in einem Landshuter Asylheim anrücken.
Denn die Bewohner feiern in der Unterkunft Niedermayerstraße am Samstag und Sonntag große Partys.

Die aktuellen Hygienevorschriften und Abstandsregeln werden dabei nicht eingehalten.
Außerdem beschweren sich Nachbarn über laute Musik.
Die Polizei löst die Partys in den Gängen mit jeweils über 100 Menschen gestern und vorgestern auf.

Als die Polizei anrückt, flüchten die meisten Feiernden in ihre Zimmer und die meisten Unberechtigten verlassen das Gelände.