Grippe geht weiter in Niederbayern um

Niederbayern ist weiter stark von der Grippewelle betroffen. Das belegen die aktuellen Zahlen des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, die heute veröffentlich wurden.
Demnach gab es in dieser Woche 531 gemeldete Grippefälle in Niederbayern.Mehr Kranke gibt es in Bayern nur in Mittelfranken.Studien zeigen, dass es keinen besseren Schutz vor Infektionen gibt, als sich regelmäßig die Hände mit Seife zu waschen. Wer sich krank fühlt, sollte zum Hausarzt gehen und nicht in die Krankenhaus-Notaufnahme, bittet Gesundheitsministerin Huml.Viele Notaufnahmen sind wegen Grippe-Patienten derzeit stark überlastet. In diesem Jahr sind in Bayern schon 18 Menschen an der Grippe gestorben.