© Staatliches Bauamt Landshut

Grenzkontrollen reine „Symbolpolitik“ ?

Heftige Kritik von fast allen Seiten gibt es an den Rund-um-die-Uhr-Grenzkontrollen
An drei Autobahngrenzübergangen zu Österreich gibt es seit gestern Rund-um-die-Uhr-Kontrollen – und die stoßen vielfach auf Kritik.In Niederbayern ist die A3 bei Passau betroffen.
Die Anliegergemeinden im südlichen Landkreis Passau etwa befürchten Blechlawinen, wenn Verkehrsteilnehmer auf die Landstraßen ausweichen. Politiker in der Region sehen eine verstärkte Unfallgefahr durch kontrollbedingte Staus. Die Landtags-SPD hält die zusätzlichen Kontrollen für wirkungslos und spricht von reiner Symbolpolitik.Terroristen und Illegale würden doch längst auf andere Übergänge ausweichen. Auch die Gewerkschaft der Polizei spricht angesichts drastisch gesunkener Flüchtlingszahlen von Aktionismus.Sie ist der Meinung, Landespolizisten an der Grenze würden an anderer Stelle fehlen.