Granaten im Landratsamt Passau

Schreckmoment im Landratsamt Passau.
Am Vormittag müssen knapp 24 Mitarbeiter das Gebäude räumen.
Denn: Im Zuge der laufenden Amnestie zur straffreien Abgabe illegaler Waffen bringt ein Bürger alte Munition und zwei Handgranaten vorbei!
Da sich der Mitarbeiter nicht sicher ist, ob die Granaten, die wohl aus dem 1. Weltkrieg stammen, noch funktionstüchtig sind, lässt er die Räume evakuieren.
Der Kampfmittelräumdienst macht die Waffen dann unschädlich.
Die sind wohl bei Sanierungsarbeiten im Haus aufgetaucht, wie der Mann behauptet.