Goldschakal im Bayerischen Wald gesichtet

Wilde Tiere sind im Nationalpark Bayerischer Wald an sich nichts Ungewöhnliches.
Hier fühlen sich schließlich Luchse und Wölfe besonders wohl.

Dieser Fund ist aber eine Sensation.
Ein Goldschakal tappt zuletzt durch eine Fotofalle.
Es ist erst der vierte seiner Art, der im Nationalpark gesichtet wurde.

Experten vermuten, dass das wolfsartige Tier wohl auf der „Durchreise“ war.
Dass der Goldschakal dauerhaft im Bayerwald bleibt, halten sie für unwahrscheinlich.