„Germania“-Pleite: Flughafen München kaum betroffen

Wer einen Flug mit der Airline „Germania“ geplant hat, schaut in die Röhre – die Gesellschaft ist pleite.
Für den Flughafen München fällt die Insolvenz aber kaum ins Gewicht.
Hier hat Germania nur neun Flüge pro Woche angeboten.
Unter anderem nach Erbil, Hurghada und Sharm el Sheik
Wie uns ein Flughafensprecher gesagt hat, werden wohl bald andere Fluggesellschaften die Ziele anbieten – wenn sie nicht eh schon im Programm sind.