Gerde noch rechtzeitig vor den Flammen geflüchtet

Es ist mitten in der Nacht.
Da wird ein Mann unsanft aus dem Schlaf gerissen.
Es riecht nach Rauch, Flammen züngeln.
In dem Einfamilienhaus in Ruderting im Landkreis Passau brennt es.
Der Bewohner springt aus den Bett und kann sich unverletzt retten.
Gerade noch rechtzeitig.
Denn als Polizei und Feuerwehr anrücken, steht das Haus schon komplett in Flammen.
Der Schaden liegt bei einer viertelmillion Euro.
Sobald wie möglich wollen sich die Ermittler in die Brandruine wagen und nach der Ursache für das Feuer suchen.