© Staatliches Bauamt Landshut

Geisenhausen will Tempolimit zurück

Großes Unverständnis herrscht in Geisenhausen über die Aufhebung eines Tempolimits auf der B299.
Es geht um den Abschnitt bei der ersten Ausfahrt nach Geisenhausen von Landshut her kommend.Vor kurzem waren die Tempo 80 Schilder dort abmontiert worden.Begründung seitens des Staatlichen Bauamts: Die Sichtweite sei an dieser Stelle ausreichend, ein Tempolimit überflüssig.Ausserdem sollte der Schilderwald eingedämmt werden. Geisenhausens Bürgermeister Josef Reff und auch die Gemeinderäte können diese Entscheidung nicht nachvollziehen.
Es sei bekannt, dass gerade an dieser Stelle schon viele Unfälle, auch mit tödlichem Ausgang, passiert sind.Gerade zu den Stoßzeiten, sei das Einfahren in die B299 besonders gefährlich.Zudem sei ein Kreisverkehr an dieser Stelle abgelehnt worden, um den verkehrsfluß auf der B299 nicht zu behindern.Wenn jetzt auch noch das Tempolimit weg ist, dann sie Stelle lebensgefährlichReff hat beim Staatlichen Bauamat bereits darum gebeten die Maßnahme nocheinmal zu überdenken.