Frauenarzt bestreitet Tötung seiner Frau

Mit einer Erklärung hat heute in Landshut der Totschlagsprozess gegen einen Frauenarzt begonnen.
Der Angeklagte ließ über seinen Anwalt mitteilen, dass er seine Frau nicht getötet hat.
Im Jahr 2015 hatte das Landgericht Landshut den Erdinger Frauenarzt in dem Fall freigesprochen.Nachdem der Bundesgerichtshof das Urteil aufgehoben hatte, setzte sich der Professor nach Südamerika ab.

Aus Sicht der Verteidigung ist