Frau am Telefon betrogen

Wenn die Zentrale anruft, stehen die Mitarbeiter in den Filialen oft in Habachtstellung.
Genau das wird einer Angestellten eines Supermarktes in Bad Birnbach zum Verhängnis.
Die Frau hat einen angeblichen Mitarbeiter der Zentrale aus München am Telefon.
Und der überredet sie dazu, jede Menge Prepaid-Guthaben-Codes durchzugeben.
Weil ihr die Sache dann doch spanisch vorkommt, verständigt die Angestellte später die Polizei.
Die findet raus, dass es die angezeigte Rufnummer des angeblichen Zentral-Mitabeiters gar nicht gibt.