© Staatliches Bauamt Landshut

Franzl und Evi auf Tour – Hasen im Motorraum

Ein nicht ganz alltäglicher Einsatz für eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Landshut am Freitag Abend: Ein Passant machte in der Innenstadt eine merkwürdige Entdeckung. Hinter dem Kühlergrill eines geparkten Fahrzeuges befand sich angeblich ein lebendiger Hase. Vor Ort bestätigte sich diese Feststellung. Den Beamten gelang es, den Autobesitzer ausfindig zu machen. Der 48-Jährige aus Kumhausen war beim Essen in einem Lokal und wusste nichts von einem tierischen Mitfahrer. Nach dem Öffnen der Motorhaube kam ein weiterer Stallhase unter dem Motorblock zum Vorschein. Als ihr Versteck nun aufgedeckt wurde, entschlossen sich die Beiden zu flüchten. Sie kamen nicht weit, den Beamten gelang es das Duo einzufangen und an den rechtmäßigen Eigentümer zu übergeben. Wie sich nämlich herausstellte, handelte es sich bei den Hasen um die beiden Stallhasen des 48-jährigen Autobesitzers, die vor Antritt der Fahrt in der Garage frei umher liefen. „Franzl und Evi“ begaben sich auf Abenteuersuche schließlich in den Motorraum des Fahrzeugs. Glücklicherweise hatten sie diese abendliche Ausflugsfahrt ohne Verletzungen überstanden.