Flugzeug fliegt 6000 Kilometer Umweg

Stellen Sie sich vor, Sie starten mit dem Ferienflieger am Flughafen München, wollen nach Madeira – und landen in Köln.
So einen Horrorflug haben gerade Passagiere erlebt.
Weil es über Madeira zu windig ist, wird die Maschine nach einem Tankstopp auf dem Festland nach Köln umgeleitet.
Im Flieger haben sich ungute Szenen angespielt, sagte ein Passagier der TZ.
Kein Wunder, bei einem Umweg von 6000 Kilometern.
Mittlerweile dürften die Urlauber auf der Ferieninsel angekommen sein.