Flugbetrieb mit angezogener Handbremse im Erdinger Moos

Seit Ferienbeginn ist am Flughafen München wieder etwas mehr los.
Und auch für Juli und August zieht die Nachfrage an.

Beim Blick zurück sieht es nicht ganz so rosig aus.
Im ersten Quartal muss der Münchner Airport einen heftigen Rückgang verkraften.
Die Zahl der Starts und Landungen ist im Vergleich zum Vorjahr um 83 Prozent zurückgegangen.
Und auch bei den Passagieren und der Fracht gibt es ein deutliches Minus.