Flüchtling greift Polizisten an: Anklage erhoben

Dieser Vorfall hat bundesweit für Schlagzeilen gesorgt:
Am 12. Juni versucht ein abgelehnter Asylbewerber im Landratsamt Landshut auf einen Polizisten zu schießen.
Jetzt hat die Staatsanwaltschaft wegen versuchten Totschlags Anklage erhoben.
Der 29-jährige Nigerianer hatte auf dem Amt erfahren, dass er abgeschoben werden sollte.
Daraufhin greift er drei Polizisten an.
Laut Anklage entreißt er einem der Beamten die Dienstpistole und versucht auf einen anderen Polizisten zu schießen.
Das gelingt ihm aber nicht, weil die Waffe gesichert ist.
Einer der Polizisten kann dem Mann schließlich die Pistole wegnehmen.