Floristen kommen auf keinen grünen Zweig

Sie sorgen für Flower-Power –am Monatsende blüht ihnen aber wenig Geld auf dem Konto.
Die Rede ist von den Floristinnen.
Im Landkreis Dingolfing-Landau arbeiten rund 60 Beschäftigte in der Floristik.
Auf einen grünen Zweig kommen sie laut der Gewerkschaft  IG Bau Niederbayern nicht.
Gelernte Kräfte erhalten nur 11 Euro 27 pro Stunde.

Zu wenig, sagt die Gewerkschaft und fordert den Fachverband Deutscher Floristen dazu auf, an den Verhandlungstisch zurückzukommen.
Vor allem, weil Gartenmärkte und Blumengeschäfte in der Pandemie einen Ansturm erleben.