© Staatliches Bauamt Landshut

Feuerwehrmann will 100 Kilometer in Rekordzeit marschieren

In Niederbayern läuft gerade ein Weltrekordversuch. Ein Feuerwehrmann aus Viechtach will den Rekord im 100 Kilometerlauf in voller Montur brechen.
Gestartet waren gestern Abend zwei Feuerwehrler, einer musste aber nach vier Stunden wegen Kreislaufproblemen abbrechen.Jetzt will es Markus Muhrhauser alleine schaffen:24 Stunden lang mit Atemschutzausrüstung marschieren.Die Montur, die er trägt, wiegt rund 30 Kilo.Mit dem Lauf soll auch Geld für die Flutopfer von Simbach am Inn gesammelt werden.
Der Rekordversuch wird von Sanitätern des Bayerischen Roten Kreuzes begleitet. Alle zwei Stunden bekommt der Läufer Blutdruck und Blutzucker gemessen.