Feuerwehr kann Ölflut rechtzeitig stoppen

Ganz schnell muss es heute Vormittag in Zeilarn-Lanhofen gehen.
Hier beschädigt ein Gabelstaplerfahrer ein großes Fass mit Schalungsöl.
Zirka 750 Liter laufen aus, vermischen sich mit Regenwasser und fließen in Richtung Tanner Bach.
Aber die Feuerwehr ist auf Zack und kann das Öl-Wasser-Gemisch rechtzeitig vor dem Bach stoppen und abpumpen.
Die restlichen Reinigungsarbeiten erledigt heute eine Spezialfirma.

Das zuständige  Wasser-Wirtschaftsamt war mit einem Beamten vor Ort.
Weitergehende Maßnahmen werden geprüft.

Vor Ort waren die Feuerwehren Tannenbach, Buch, Kirchdorf a. Inn, Simbach a. Inn sowie der Ölwehr-Zug des Landkreises Rottal-Inn  mit mehr als 40 Kräften im Einsatz