© Staatliches Bauamt Landshut

Feinstaub-Alarm in Landshut

In Landshut herrscht in diesen Tagen ziemlich dicke Luft. Schuld sind erhöhte Feinstaubwerte.
Schon seit dem vergangenen Donnerstag wird der Feinstaub-Grenzwert überschritten.Bei dem frostigen Wetter kommen mehrere Faktoren zusammen, die für den Feinstaub sorgen.Die Heizungen laufen rund um die Uhr und viele Landshuter werfen ihre Holzöfen an.Außerdem fahren bei Dauerfrost weniger Leute Rad und mehr Auto.Und wegen der aktuellen Wetterlage bleibt die dicke Luft in Landshut.Wenn´s geht, Autos mit roter oder gelber Umweltplakette stehen lassen, dafür laufen oder Bus fahren.Und wer einen Holzofen hat, sollte zum Beispiel nur trockenes Holz verbrennen aus auf genügend Luftzufuhr achten.Offene Kamine sollten gar nicht angemacht werden, bittet die Stadt Landshut.