© Staatliches Bauamt Landshut

Faschingskostüm in Flammen

Ein schlimmes Ende hat eine Faschingsfeier für einen jungen Niederbayern am Wochenende genommen.
Der 22-Jährige wollte offenbar eine brennende Serviette auf dem Boden austreten. Sein Verhängnis war, dass sein Kostüm zum großen Teil aus Watte bestand. Die fing sofort Feuer. Andere Party-Gäste überschütteten den brennenden Mann mit Wasser um ihn zu löschen. Trotzdem erlitt der 22-Jährige schwere Verbrennungen. Der junge Mann kam mit schweren Brandverletzungen ins Krankenhaus. Die Polizei in Waldkirchen bittet um weitere Zeugenhinweise.