© Staatliches Bauamt Landshut

Familienbande wandert ins Gefängnis

Das Landgericht Deggendorf hat eine Familie hinter Gitter geschickt. Mutter, Vater und Sohn müssen für mehrere Jahre ins Gefängnis.
Die Familie hatte im Internet Luxusautos gegen eine Anzahlung gekauft und dann weiterverkauft – ohne vorher den offenen Restbetrag zu bezahlen.Die Angeklagten hatten sich laut Staatsanwaltschaft mit gefälschten Pässen und Führerscheinen verschiedene Identitäten zugelegt.

Für die geprellten geprellten Autoverkäufer waren sie so unauffindbar.Ein weiterer mutmaßlicher Mittäter steht ab März vor dem Landgericht Deggendorf.