Falscher Gasalarm in Landshut

Ein Großaufgebot der Feuerwehr rückt heute am frühen Nachmittag in die Landshuter Innenstadt aus.
Die Straßen rund um den Regierungsplatz werden abgeriegelt, kein Auto wird mehr durchgelassen.
Denn Bauarbeiter haben an einer Baustelle Gasgeruch wahrgenommen.
Kurz zuvor wurde eine Leitung angebohrt.
Die Feuerwehr misst mit Geräten nach, kann aber keinen Gasgehalt in der Luft feststellen.
Ein Vertreter der Stadt stellt schließlich mithilfe eines Plans fest, dass an der Baustelle keine Gasleitungen verlaufen.
Nach gut 20 Minuten ist der Spuk wieder vorbei.
Gefahr für die Bevölkerung hat zu keinem Zeitpunkt bestanden.